Chronologie der steirischen Berufsjägervereinigung

1982 wurde die steirische Berufsjägervereinigung unter dem Obmann Oberjäger Gustav Kerschbaumer gegründet. Dieser Zusammenschluß aller Berufsjäger des Landes hatte den Sinn, in einer immer dynamischer werdenden Zeit, gemeinsame Ziele besser erreichen zu können. Eine der wesentlichen Herausforderungen bestand darin, eine zeitgemäße Ausbildungsordnung gesetzlich zu verankern. Dies geschah im Jahre 1986 und hat bis zum heutigen Tag Vorbildwirkung für viele andere Bundesländer. Im Rahmen der dreijährigen Ausbildung zum Berufsjäger wurde der Besuch der einjährigen Forstfachschule zwingend vorgeschrieben und somit den Berufsjägern ein zweites, forstliches Standbein geschaffen. Durch die Vereinsgründung konnten zahlreiche wichtige Funktionen in verschiedenen Gremien besetzt werden, sodaß der Öffentlichkeit nun der Wert und die verantwortungsvolle Tätigkeit der Berufsjäger besser vermittelt werden kann.

Nach 20jähriger Tätigkeit als Obmann legte Oberjäger Gustav Kerschbaumer dieses Amt in jüngere Hände. Für sein langjähriges Engagement sei ihm an dieser Stelle herzlichst gedankt. Seit April 2002 steht Oberjäger Wolfgang Rudorfer der steirischen Berufsjägervereinigung als Obmann vor.

Impressionen

Zur Bildergalerie

Pressesprecher / Kontakt

Nach oben